Meldung für Beamte und den öffentlichen Dienst in Sachsen-Anhalt: GdP kritisiert Kostendämpfungspauschale; 02/2014

GdP kritisiert Kostendämpfungspauschale

Nach monatelanger Spardebatte hat der Landtag das Haushaltsgesetz 2014 und das Haushaltsbegleitgesetz verabschiedet. Vehement hatte die GdP gegen die Einführung einer Kostendämpfungspauschale im Beihilferecht protestiert, am Ende vergebens. Nun kommen auf die Beihilfeberechtigten jährlich folgende Kürzungen zu: in den Besoldungsgruppen A 7 bis A 9 80 Euro, in den Besoldungsgruppen A 10 bis A 11 140 Euro, in den Besoldungsgruppen A 12 bis A 15 200 Euro, sowie 320 Euro und mehr ab Besoldungsgruppe A 16. Der GdP-Landesbezirk ließ verkünden, er prüfe derzeit, ob rechtliche Schritte gegen die Kostendämpfungspauschale unternommen werden können.

Quelle: Beamten-Magazin 02/2014


 

BBBank - Bank für Beamte und den öffentlichen Dienst 
Von einem Beamten im Jahr 1921 gegründet, ist die BBBank dem öffentlichen Dienst bis heute fest verbunden. Als einzige Bank in Deutschland bietet die BBBank mit dem Bezügekonto ein spezielles Konto für öffentlichen Dienst. Kostenfrei! Und mit Mehrwerten ausgestattet, z.B. erhalten Kunden 1 x jährlich den Ratgeber "Rund ums Geld". Ein wichtiger Partner der BBBank ist die Debeka. Dort sind die meisten Beamten krankenversichert und zahlen günstige Beihilfetarife (Beamte und Anwärter)
.


mehr zu: Meldungen zum öffentlichen Dienst
Startseite | Kontakt | Impressum
www.besoldung-sachsen-anhalt.de © 2020