Meldung für Beamte und den öffentlichen Dienst in Sachsen-Anhalt: Sorgentelefon Extra; 06/2015

Sorgentelefon Extra

SchulleiterInnen in Sachsen-Anhalt hatten am 10. Juni die Möglichkeit, mit der GEW über ihre Sorgen bezüglich des kommenden Schuljahres zu sprechen. Zu diesem Zweck schaltete die Gewerkschaft eine Hotline zu einem Sorgentelefon. Hintergrund der Aktion sind mehrere Erlasse des Kultusministeriums zur Organisation des Unterrichts für alle Schulformen. Diese enthalten unter anderem eine schülerbezogene Stundenzuweisung für alle Förderschulen und für die Sekundarschule sowie einen sogenannten „Inklusionspool“ für Grund- und Sekundarschulen. Die beim Sorgentelefon anrufenden SchulleiterInnen bestätigten die Kritik der GEW an den Vorgaben des Ministeriums. So seien die Zuweisungen so gering, dass es nun den Schulen überlassen bliebe, den Mangel zu verteilen. Es werde suggeriert, das Problem sei allein mit Organisation schon zu lösen. Bei der Inklusion verlasse sich das Kultusministerium auch darauf, dass sich Lehrkräfte zusätzlich zu ihren sonstigen Ausgaben engagierten. Beklagt wurden durch die SchulleiterInnen zudem fehlende Neueistellungen bei den pädagogischen MitarbeiterInnen. Das sind ErzieherInnen im Landesdienst, die die Lehrkräfte vor allem an Förder-, Grund- und Ganztagsschulen unterstützen.

Grafik: fotolia.de/snyggg.de

Quelle: Beamten-Magazin 06/2015


 

BBBank - Bank für Beamte und den öffentlichen Dienst 
Von einem Beamten im Jahr 1921 gegründet, ist die BBBank dem öffentlichen Dienst bis heute fest verbunden. Als einzige Bank in Deutschland bietet die BBBank mit dem Bezügekonto ein spezielles Konto für öffentlichen Dienst. Kostenfrei! Und mit Mehrwerten ausgestattet, z.B. erhalten Kunden 1 x jährlich den Ratgeber "Rund ums Geld". Ein wichtiger Partner der BBBank ist die Debeka. Dort sind die meisten Beamten krankenversichert und zahlen günstige Beihilfetarife (Beamte und Anwärter)
.


mehr zu: Meldungen zum öffentlichen Dienst
Startseite | Kontakt | Impressum
www.besoldung-sachsen-anhalt.de © 2019