Meldung für Beamte und den öffentlichen Dienst in Sachsen-Anhalt: Zusätzlicher Urlaubstag auch für Beamte; 10/2012

Zusätzlicher Urlaubstag auch für Beamte

Sachsen-Anhalts Beamtinnen und Beamte, die jünger als 40 Jahre sind, sollen einen zusätzlichen Urlaubstag bekommen. Das Finanzministerium beabsichtigt, eine entsprechende Regelung aus dem Tarifbereich für Beamtinnen und Beamte anzuwenden. Wie aus einem Schreiben des Ministeriums hervorgeht, sollen die Statusgruppen gleich behandelt werden. Das Bundesarbeitsgericht hatte entschieden, dass die nach dem Alter gestaffelte Urlaubsregelung im Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) jüngere Beschäftigte benachteilige. Es sprach einer Angestellten schon vor ihrem 40. Lebensjahr einen Jahresurlaub von 30 Tagen zu. Die Regelung im TVöD sah bis zum vollendeten 40. Lebensjahr 29 Tage vor. Sachsen-Anhalts Finanzministerium sieht keine Bedenken, bereits vor einer Änderung der Urlaubsverordnung „einen einheitlichen, altersunabhängigen Urlaubsanspruch“ für 2011 und 2012 zu gewähren. Der zusätzliche Anspruch für 2011 soll dem Urlaubsjahr 2012 zugerechnet werden.

Quelle: Beamten-Magazin 10/2012



 
mehr zu: Meldungen zum öffentlichen Dienst
Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutz
www.besoldung-sachsen-anhalt.de © 2021