Meldung für Beamte und den öffentlichen Dienst in Sachsen-Anhalt: GEW: Altersteilzeit soll Personalabbau beschleunigen; 11.-12/2011

GEW: Altersteilzeit soll Personalabbau beschleunigen

Mit freiwilliger Teilzeit und Altersteilzeit will die Landesregierung nach Einschätzung der GEW den Personalabbau in Sachsen-Anhalt beschleunigen. Die Altersabgänge reichten nicht aus, um die Ziele des Personalabbaus zu erreichen, berichtet die GEW nach dem Beginn der Verhandlungen über freiwillige Teilzeit und einen neuen Tarifvertrag zur Altersteilzeit. „Offenkundig liegt die Motivation der Landesregierung zur Führung dieser Tarifverhandlungen einzig und allein im weiteren Personalabbau“, stellt die Gewerkschaft fest. Die Verhandlungen zeigte laut GEW, dass die Regierung fast keine Möglichkeiten sieht, „in nennenswertem Umfang“ zusätzliche Neueinstellungen zu schaffen, wenn Beschäftigte freiwillig weniger arbeiten. Das ist eine wesentliche Forderung der GEW. Die Vertreter des Finanzministeriums deuteten an, dass bei der Altersteilzeit das bisherige Niveau von 83 Prozent der Nettobezüge und 90 Prozent der Einzahlungen in die Rentenkasse kaum zu halten sei. Hier müsse die Tarifgemeinschaft deutscher Länder zustimmen. Diese orientiere sich jedoch am Niveau der Regelung des Altersteilzeitgesetzes, die deutlich schlechter sei als der bisherige Altersteilzeit-Tarifvertrag, teilt die GEW mit.

Quelle: Beamten-Magazin 11.-12/2011


 

BBBank - Bank für Beamte und den öffentlichen Dienst 
Von einem Beamten im Jahr 1921 gegründet, ist die BBBank dem öffentlichen Dienst bis heute fest verbunden. Als einzige Bank in Deutschland bietet die BBBank mit dem Bezügekonto ein spezielles Konto für öffentlichen Dienst. Kostenfrei! Und mit Mehrwerten ausgestattet, z.B. erhalten Kunden 1 x jährlich den Ratgeber "Rund ums Geld". Ein wichtiger Partner der BBBank ist die Debeka. Dort sind die meisten Beamten krankenversichert und zahlen günstige Beihilfetarife (Beamte und Anwärter)
.


mehr zu: Meldungen zum öffentlichen Dienst
Startseite | Kontakt | Impressum
www.besoldung-sachsen-anhalt.de © 2019