Meldung für Beamte und den öffentlichen Dienst in Sachsen-Anhalt: GdP: Drastischer Personalabbau bei Polizei; 10/2011

GdP: Drastischer Personalabbau bei Polizei

Die GdP sieht die Polizei in Sachsen-Anhalt vor dem Kollaps: „Ein Festhalten an den jetzt geplanten Kürzungen führt aus Sicht der GdP dazu, dass die erforderlichen Vollzugs- und Verwaltungsaufgaben spätestens 2015 nicht mehr in ihrer Gesamtheit erfüllt werden können." Die Gewerkschaft äußert diese Einschätzung zum Personalentwicklungskonzept (PEK) der Landesregierung. „Entgegen aller Ankündigungen soll weiter drastisch Personal bei der Polizei abgebaut werden", erklärt die GdP. Ende des Jahres 2013 sei im Polizeivollzug ein Stellenziel von 6.165 vorgegeben, für 2016 werde mit 6.000 Stellen gerechnet. In der Zwischenzeit erreichen laut GdP jedoch 821 Beamtinnen und Beamte das Pensionsalter. „Das PEK steht damit eindeutig im Widerspruch zum Koalitionsvertrag, in dem sich die Partner auf eine Stellenzahl von deutlich über 6.000 Polizisten verständigt hatten", hält die GdP fest. Noch dramatischer seien die Einsparungen in der Polizeiverwaltung: hier solle bis Ende 2016 fast jede zweite Stelle wegfallen. Das jetzt für die Jahre 2011 bis 2025 fortgeschriebene PEK sieht vor, die Zahl der Landesbediensteten bis 2020 auf 19 je 1.000 Einwohner zu senken. Ende 2013 liegt die Stellenzahl damit bei rund 51.600, Ende 2019 bei 40.800. Finanzminister Jens Bullerjahn (SPD) kündigte an, trotz des Personalabbaus werde es deutlich mehr Neueinstellung als in der Vergangenheit geben.

Quelle: Beamten-Magazin 10/2011


 

BBBank - Bank für Beamte und den öffentlichen Dienst 
Von einem Beamten im Jahr 1921 gegründet, ist die BBBank dem öffentlichen Dienst bis heute fest verbunden. Als einzige Bank in Deutschland bietet die BBBank mit dem Bezügekonto ein spezielles Konto für öffentlichen Dienst. Kostenfrei! Und mit Mehrwerten ausgestattet, z.B. erhalten Kunden 1 x jährlich den Ratgeber "Rund ums Geld". Ein wichtiger Partner der BBBank ist die Debeka. Dort sind die meisten Beamten krankenversichert und zahlen günstige Beihilfetarife (Beamte und Anwärter)
.


mehr zu: Meldungen zum öffentlichen Dienst
Startseite | Kontakt | Impressum
www.besoldung-sachsen-anhalt.de © 2019