Meldung für Beamte und den öffentlichen Dienst in Sachsen-Anhalt: DGB kritisiert Ungereimtheiten; 02/08

DGB kritisiert Ungereimtheiten

Der DGB hat den Gesetzentwurf zur Einführung eines besonderen Altersteilzeitzuschlags für Polizeivollzugsbeamte und anderer beamten- und besoldungsrechtlicher Regelungen kritisiert. In seiner Stellungnahme hat er die Forderung erhoben, dass die Regelungen zur Altersteilzeit und Frühpensionierung für alle Beschäftigten – Beamtinnen und Beamte einschließlich derjenigen im höheren Dienst und Tarifbeschäftigte – gelten und nicht auf Beamtinnen und Beamte des mittleren und gehobenen Polizeidienstes beschränkt werden sollen. Der Einstellungskorridor müsse vergrößert werden, heißt es weiter, und das Personalkonzept gehe von einer zu niedrigen Polizeidichte aus. Das Bundesbesoldungsgesetz soll in vollem Umfang gelten. Außerdem müsse geregelt werden, dass Beamtinnen und Beamten nach der Höchstgrenzenregelung zumindest das erdiente Ruhegehalt bleibt und die Rente nicht auf die Versorgung angerechnet werde.

Quelle: Beamten-Magazin, Ausgabe 02/2008


 

BBBank - Bank für Beamte und den öffentlichen Dienst 
Von einem Beamten im Jahr 1921 gegründet, ist die BBBank dem öffentlichen Dienst bis heute fest verbunden. Als einzige Bank in Deutschland bietet die BBBank mit dem Bezügekonto ein spezielles Konto für öffentlichen Dienst. Kostenfrei! Und mit Mehrwerten ausgestattet, z.B. erhalten Kunden 1 x jährlich den Ratgeber "Rund ums Geld". Ein wichtiger Partner der BBBank ist die Debeka. Dort sind die meisten Beamten krankenversichert und zahlen günstige Beihilfetarife (Beamte und Anwärter)
.


mehr zu: Meldungen zum öffentlichen Dienst
Startseite | Kontakt | Impressum
www.besoldung-sachsen-anhalt.de © 2019